Sinterit Lisa Support

Hier finden Sie Anleitungen & Informationen zur Aufstellung, Wartung & Instandhaltung der 3D-Drucker 'LISA' vom Hersteller Sinterit

Der Start: Entpacken und aufstellung

Das Lisa Pro Set wird Ihnen auf einer Palette, umverpackt geliefert. Der 3D-Drucker befindet sich in einem Flight Case, welches als Standard mitgeliefert wird.

Der Sandstrahler, das automatische Pulversieb und alle weiteren Zubehörartikel befinden sich in einzelnen Paketen, welche auf der Palette zu finden sind.

Das Gerät ist vorkalibriert und wurde vom Hersteller bereits auf Funktion geprüft (daher könnten sich geringe Restmengen Pulver im Bauraum befinden). Lediglich die Schutzabdeckung auf dem Lasermodul muss entfernt werden und das Frontcover muss auf die Magnethalterungen aufgesetzt werden.

Die Anleitung zur Aufstellung und initialen Einrichtung finden Sie im Video.

Austausch des

‘Recoater Wire’

Bei dem ‘Recoater Wire’ handelt es sich um die Führungsleitung die den Recoater sowohl beim Sinterit LISA wie auch bei Lisa PRO bewegt. Die Leitung wird dabei durch einen Antrieb im Inneren des Druckers angetrieben.

Der ‘Recoater Wire’ zählt zu den wenigen Verschleißteilen, welche regelmäßig als Teil der Wartung ausgetauscht werden müssen.

Vom Hersteller empfohlener Austauschintervall: nach ca. 200 Druckstunden

Die Anleitung zum Austausch finden Sie im Video.

Reinigung der Pyrometergläser

Die Pyrometer messen während des Druckvorganges die Temperatur auf der Pulveroberfläche, um eine gleichmäßige Sintertemperatur zu garantieren.

Die Pyrometerschutzgläser sollten vor jedem Druck gut gereinigt werden, um eine korrekte Messung zu garantieren.

Reinigung des laser-protective-glass

Der verwendete Diodenlaser dient dem Sinterit Lisa (Pro) zum selektiven Sintern der Bauteilschichten. Geschützt wird dieses durch eine herausnehmbare Glasplatte, dem laser-protective-glass. Wie dieses korrekt gereinigt werden muss erfahren Sie im Video.

Austausch der (kurzen) Infrarotleuchtmittel

Die Leuchtmittel im Infrarot-Wellenlängenbereich dienen zum aufheizen des Bauraums bei den Sinterit Lisa 3D-Druckern. Falls eines der Leuchtmittel nicht mehr funktionieren sollte, können diese problemlos durch den Nutzer ausgetauscht werden.

Den Bauraum reinigen

Nach jedem Druckvorgang sollte der Bauraum vom nicht-gesinterten Pulver befreit werden. Grund ist u.a. das hygroskopische Verhalten des Pulvers (Feuchtigkeit aus der Umgebung wird aufgenommen) was eine korrekte Lagerung in einem abgeschlossenen Behälter nötig macht.

Das Pulver wird mit dem beiliegenen Werkzeug wie dem Kunstoffspachtel und dem Pinsel in den Überlaufbehälter befördert. Von dort kann das Pulver im Pulversieb für die Aufbereitung mit ‘frischen Pulver’ vorbereitet werden.

Die Anleitung zur Reinigung des Bauraums finden Sie im Video.

Die Pulveraufbereitung

Beim selektiven Lasersintern lässt sich ein Großteil des nicht-gesinterten Pulvers recyclen, um beim nächsten Druckvorgang das Material mit ‘frischen’ Pulver zu mischen.

Nachdem der ‘Pulvercake’ aus dem Bauraum entfernt und der Bauraum gereinigt wurde kann das bereits erhitze, aber noch nicht fest verschmolzende Pulver im automatischen Pulversieb aufbereitet werden. Dazu werden z.B. 30 % ‘frisches’ Pulver (bei PA12) dazu gegeben und vermischt. Die genauen Literangaben werden in Sinterit Studio 2019 und auf dem Display des Lisa Druckers angezeigt. Nach der Aufbereitung ist es wichtig das Pulver an einem trocknen Ort zu lagern, um einen Kontakt mit Feuchtigkeit zu vermeiden.

Die Anleitung zur Pulveraufbereitung finden Sie im Video.

Weitere Hilfestellungen zur Wartung und der Fehlerbeseitigung an Ihrem Lisa System finden Sie im offiziellen Sinterit Support FAQ hier

Training zur Wartung bereits Inklusive:

Uns ist es wichtig, Sie mit Ihrem neuen System nicht alleine zu lassen. Daher bieten wir Service vom Start bis zur aktiven Nutzung.

Im Komplettpaket ist bereits die Anwenderschulung enthalten, inkl. den Grundlagen um das System Instand zu halten.

Optional bieten wir im Workshopformat die Möglichkeit Sie, als Techniker, auszubilden um eigenständig Reparaturen durchzuführen. Ausfallzeiten können in einem Schadenfall dabei vermieden werden. Außerdem wird der Hardwareaufbau im Detail erklärt und geschult.

SLS 3D Berater schult Kunden zum selektiven Lasersintern

Sie haben noch spezielle Fragen zur Wartung?

Sie möchten individuell Beraten werden?

0511 999 797 50

info@sls3d.de

Über uns | Ihr Partner für den professionellen 3D-Druck 

Wir sind ein interdisziplinäres Team, bestehend aus Experten für den professionellen Einsatz von additive Fertigung (3D-Druck) in der Entwicklung & Fertigung von hochkomplexen Kunststoffbauteilen.

Unsere Spezialisierung liegt auf den Bedürfnissen von Unternehmen (vom Start-up, über den Mittelstand bis in die Industrie) und Instituten für die Bildung und Forschung (Universitäten, Hochschulen, Berufsschulen & Forschungseinrichtungen).

Folgende Dienstleistungen garantieren wir unseren Kunden in Deutschland:

✓ Kurze Reaktionszeiten bei Anfragen
✓ Fachkundige Beratung von geschulten Ingenieuren
✓ Installation von 3D-Druck Systemen durch Techniker
✓ Schulungsangebote bei Ihnen vor Ort & Online
✓ Garantieservice & Support
✓ Unterstützung bei Entwicklungsprojekten

KONTAKT | ANFRAGEN | ANGEBOT ANFORDERN

Hier können Sie direkten Kontakt zu unserem Team aufnehmen:

✓ Anforderung von schriftlichen Angeboten
✓ Fragen/Terminvereinbarung mit einem unserer Vertriebsingenieure
✓ Serviceanfragen für Bestandskunden
✓ Beratung u.a. zu Sinterit Lisa & XYZprinting 3D-Druck Systemen

Büroadresse | Showroom

AM Germany GmbH & Co. KG

Kopernikusstr. 14

30167 Hannover

Kontaktdaten

+49 511 999 797 50

info@sls3d.de

vertrieb@sls3d.de

Erreichbarkeiten

Mo - Fr: 10 - 18 Uhr

Sa: nach Vereinbarung

So: geschlossen

SLS3D Newsletter

✓  News zum Industrie 3D-Druck

✓  Exklusive Angebote & Aktionen

✓  Termine zu Events & Webinaren